8.Februar 2018 Auf dem Werder

Pressemitteilung von Dienstag, 6. Februar 2018 Landeshauptstadt Magdeburg

Rodungsarbeiten für „Ersatzneubau Strombrückenzug“
Anschließender Rückbau der Kleingartenanlage „Zitadelle“

Ab Mittwoch, dem 7. Februar, beginnen die Baumfällarbeiten zur Herstellung der Baufreiheit für den Ersatzneubau des Strombrückenzuges. Begonnen wird die Rodung südwestlich der Zollbrücke, um dort Platz für die laufenden Kampfmittelsondierungen zu schaffen. Bereits seit November des vergangenen Jahres wird das Areal mit einer Fläche von etwa 78.000 Quadratmetern nach Kampfmitteln untersucht. Im Anschluss an die Baumfällungen wird die Kleingartenanlage „Zitadelle“ zurückgebaut.
Aufgrund der Größe des zukünftigen Baufeldes müssen auf dem gesamten Areal etwa 600 Bäume gefällt werden. Zudem wird im Zuge der Baufeldfreimachung auch der Strauchbewuchs auf allen Baufeldern des künftigen Brückenzuges entfernt. Zum Ausgleich der im Zuge der Baumaßnahme vorgesehenen Eingriffe in Natur und Landschaft wurden und werden parallel zum Bauvorhaben zahlreiche Ersatzpflanzungen durchgeführt.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende März. Während der Arbeiten kann es punktuell zu Verkehrseinschränkungen und Beeinträchtigungen durch Baufahrzeuge kommen.

Hier geht es zur Tour im Vollbild (klicke auf das Bild)